nina-angebote

Sexueller Missbrauch

Sprechen Sie mit uns!

Angebote

Rufen Sie uns an, auch bei Verdacht!

Seit 2005 setzt sich N.I.N.A. als überregionale Anlaufstelle dafür ein, den Schutz von Mädchen und Jungen vor sexueller Gewalt zu verbessern sowie Betroffenen und Menschen aus dem sozialen Umfeld den Zugang zu geeigneten Institutionen vor Ort zu erleichtern. N.I.N.A. nimmt dabei einer Art Mittlerfunktion mit dem Charakter einer „Clearing-Stelle“ ein. Zu mühevoll ist oft die Suche in Telefonbüchern und im Internet nach geeigneten Organisationen und AnsprechpartnerInnen. Stattdessen sind sofortiger Rat und Hilfe gefragt.

Hilfe-Telefon Sexueller Missbrauch

Eines unserer Angebote ist seit 2014 das Hilfe-Telefon Sexueller Missbrauch - gefördert von der Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs.
Wenden Sie sich an das Hilfe-Telefon, wenn

  • Sie in Ihrer Kindheit oder Jugend sexuellen Missbrauch erlebt haben oder aktuell davon betroffen sind
  • Ihr Kind, Ihre Partnerin, Ihr Partner oder jemand aus Ihrem Umfeld Opfer sexueller Gewalt wurde
  • Sie während Ihrer Arbeit, in der Nachbarschaft, in einer Kindertagesstätte, Schule, Kirchengemeinde, im Sportverein oder mittels digitaler Medien, z.B. im Internet, mit dem Thema Kindesmissbrauch konfrontiert werden und Fragen dazu haben.

Zur Website des „Hilfe-Telefon Sexueller Missbrauch“ geht es hier.

Online-Beratung

Neben dem Hilfe-Telefon unterstützen wir Jugendliche, Erwachsene und Fachkräfte auch online und anonym zum Thema sexualisierter Gewalt.

Wir beraten sicher und vertraulich per E-Mail und antworten in der Regel innerhalb von zwei bis drei Werktagen.
Fachkräfte und Institutionen haben darüber hinaus die Möglichkeit, Termine mit uns per Videochat zu vereinbaren.

Zu unserer Online-Beratung geht es hier.

Fortbildungen für Fachkräfte

Aufgrund steigender Nachfragen für Fachveranstaltungen haben wir uns entschieden, neue Wege zu gehen und bieten nun erstmals Fortbildungen für Fachkräfte an.
Alle Veranstaltungen finden online statt.

Veranstaltungsüberblick

Sexualisierte Gewalt und Menschen mit Beeinträchtigungen
(Flyer zur Veranstaltungsreihe)

 

Sexualität, Übergriff oder sexualisierte Gewalt?
Umgang mit sexuell grenzverletzendem Verhalten unter Jugendlichen oder Erwachsenen mit kognitiven Beeinträchtigungen im Betreuungsalltag

1. Dezember 2022, 09:00 - 13:00 Uhr

Hier anmelden

 
Schutzkonzepte gegen sexualisierte Gewalt in Institutionen für Menschen mit Beeinträchtigungen

27. Januar 2023, 09:00 - 13:00 Uhr

Hier anmelden

 
Empowerment als wichtigste Säule des Gewaltschutzes in Institutionen und Einrichtungen der Behindertenhilfe

2. Februar 2023, 09:00 - 12:00 Uhr

Hier anmelden

 Sexualisierte Gewalt bei Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen, Teil 1 und 2

02. & 03. März 2023, jeweils 09:00 -13:00 Uhr

Hier anmelden

 

Organisierte sexualisierte und/oder rituelle Gewalt (ORG)
(Flyer zur Veranstaltungsreihe)

 
Organisierte sexualisierte und/oder rituelle Gewalt (ORG) - Worüber sprechen wir?

13. Dezember 2022, 09:00 - 13:00 Uhr

Hier anmelden

 
Betroffene von organisierter sexualisierter und/oder ritueller Gewalt (ORG) in der Beratung - Erste Schritte
19. Januar 2023, 09:00 - 13:00 Uhr

Hier anmelden

 
Äußerer Ausstieg aus organisierter sexualisierter und/oder ritueller Gewalt (ORG)

9. Februar 2023, 09:00 - 13:00 Uhr

Hier anmelden

 
Innerer Ausstieg aus organisierter sexualisierter und/oder ritueller Gewalt (ORG)

9. März 2023, 09:00 - 13:00 Uhr

Hier anmelden