berta telefon anliegen und themen

berta-Telefon

Anliegen & Themen

Sie sind selbst betroffen.

Viele Menschen, die sich an uns wenden sind selbst von organisierter sexualisierter oder ritueller Gewalt betroffen. Einigen wird ihre Geschichte mehr und mehr bewusst. Andere haben sich schon viele Jahre damit auseinandergesetzt. Sie können uns anrufen, wenn Sie Fragen haben, in akuter Not sind, Hilfe suchen oder einfach jemanden zum Sprechen brauchen. Auch wenn Sie verzweifelt sind und sich in einer schweren Krise befinden, sind wir für Sie da. Jedes Gespräch bleibt vertraulich: Wir fragen Sie nicht nach Ihrem Namen oder anderen Daten zu Ihrer Person. Wir geben keine Informationen an andere weiter.

Sie wollen aussteigen.

Viele Telefonate bei "berta" beginnen damit, dass Betroffene erstmals über die schwere Gewalt sprechen, die ihnen seit vielen Jahren schon angetan wird. Das eigentlich Unaussprechliche in Worte zu fassen oder auch nur anzudeuten, kann ein erster Schritt auf dem Weg in ein sicheres Leben sein. Gleichzeitig wissen wir, dass dieser Weg für die meisten Betroffen sehr kräftezehrend und immer wieder auch mit Rückschritten oder gescheiterten Ausstiegsversuchen verbunden ist. Wenn Sie uns anrufen, ist es egal, an welchem Punkt Sie sich gerade befinden. Wir unterstützen Sie: Wir sortieren mit Ihnen die Situation. Wir suchen gemeinsam mit Ihnen nach geeigneten Hilfen. Wir wägen die nächsten Schritte zusammen mit Ihnen ab. Wir machen Ihnen immer wieder Mut und bestärken Sie darin, durchzuhalten - auch wenn es schwer wird.

Sie haben einen Verdacht.

Bei uns melden sich häufig Menschen, die sich um ein Kind oder eine erwachsene Person Sorgen machen. Manchmal handelt es sich dabei um einen sehr vagen Verdacht: Eine Person hat zum Beispiel etwas Merkwürdiges gesagt oder getan oder das Verhalten einer Person hat sich stark verändert. Manchmal ist der Verdacht auch schon etwas konkreter: Die Anrufenden sind sich sicher, dass etwas nicht stimmt. Es gibt Hinweise auf rituelle Gewalt oder organisierte Kriminalität. Es fehlen jedoch Beweise für diese Vermutung. Am Telefon können wir nicht einschätzen, ob es sich tatsächlich um organisierte sexualisierte oder rituelle Gewalt handelt. Aber wir können Ihre Schilderungen fachlich einordnen, Ihnen eine Einschätzung der Situation geben und das mögliche weitere Vorgehen mit Ihnen abstimmen. Auch wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie selbst von ritueller Gewalt betroffen sind, können Sie sich bei uns melden.

Sie wollen sich über das Thema informieren.

Über das Thema organisierte sexualisierte und rituelle Gewalt wird wenig gesprochen - und wenn doch, dann oftmals sehr kontrovers und emotional. Viele Menschen glauben nicht daran, dass es diese Formen der Gewalt wirklich gibt. Wir möchten Betroffenen helfen und Schutz bieten, indem wir auf das Thema aufmerksam machen und sachlich informieren. Umso mehr freuen wir uns, wenn Sie sich mit Ihren Fragen an uns wenden - auch wenn Sie skeptisch sind und Zweifel haben. Gerne geben wir unser Wissen zum Thema weiter und sagen Ihnen, wo Sie darüber hinaus weitere Informationen erhalten.

Sie wollen einer Person zur Seite stehen.

Auch wenn Sie einer betroffenen Person zur Seite stehen wollen, können Sie uns gerne anrufen. Wir nehmen uns Zeit für Ihre Sorgen, Gedanken und Fragen. Wir wissen, wie schwer es sein kann, komplex traumatisierte Menschen zu begleiten und wie hilfreich es ist, hier Unterstützung zu erfahren. Manchmal reicht schon das Sprechen über die Situation, um neue Kraft zu schöpfen, Wege zu finden und (immer wieder) die eigene Rolle zu klären. 

Sie werden mit dem Thema konfrontiert und wissen nicht weiter.

Immer wieder erleben wir, dass Menschen mit dem Thema konfrontiert werden, ohne vorher jemals davon gehört zu haben. Häufig geht es Partner*innen von Betroffenen so. Aber auch andere nahestehende Personen oder professionelle Fachkräfte machen diese Erfahrung. Viele Anrufende sind tief verunsichert. Sie haben viele Fragen zum Thema. Und sie haben Angst - sowohl um die betroffene Person als auch um sich selbst. Das ist sehr nachvollziehbar. Das Thema ist komplex und die Folgen für die Betroffenen sind es ebenso. Bleiben Sie nicht alleine mit dieser Situation. Holen Sie sich Hilfe bei einer Fachberatungsstelle, die sich mit dem Thema auskennt. Rufen Sie uns an. Wir sind für Sie da und begleiten Sie in dieser Situation.